Kommentare


..von anderen Menschen über mich:

 


 

Mit Onorina teile ich das Vertrautwerden mit der verwandelnden

Kraft der GFK.

Ihr eigenes Ringen sich auf Prozesse und Gefühle in sich selbst einzulassen, ihre freudigen Neuentdeckungen, die sie immer bereit ist zu teilen, geben mir Zuversicht und Lust selber weiter zu forschen. Dass das Leben nicht nur helle Seiten hat, sondern dass es Sinn macht sich auch auf Wut, Trauer und Angst einzulassen, ist mir auf unserem Weg zur Gewissheit geworden, da ich diese Erfahrungen mit ihr teilen darf.

Ihre Möglichkeit, das Leben in vielen Facetten und mit kleinen Schritten neu zu ergreifen, gibt mir den Mut, es ebenso zu versuchen.

 

Sibylle Jelgersma

Sprachgestalterin & GFK-Coach

Tübingen, Deutschland

 


 

Onorina bereichert mein Leben, indem ich immer wieder, bei jeder Begegnung mit ihr, durch ihr Feuer für die Gewaltfreie Kommunikation und ihre Begeisterung für die Umsetzung ihrer Ideen, in Kontakt mit meinem Mut und meinen Bedürfnissen komme, um das zu tun, was jetzt gerade ansteht, für mich und meinen Weg.

 

Monika de la Cruz

GFK-Coach

Rafz, Schweiz

 


 

Onorina ist für mich:

Mut, Offenheit, Verletzlichkeit, Stärke und Lebendigkeit.

Was mich unter Anderem bei Onorina so berührt, ist ihr Mut, mit dem sie sich ihren Ängsten stellt, die Offenheit, mit der sie mir begegnet, ihre Verletzlichkeit, die sie mir zeigt, die Stärke, die ich spüren kann und die Lebendigkeit, mit der unsere Begegnungen mich erfüllen. Es ist immer wieder ein Geschenk für mich, mit Onorina einzutauchen in den Raum der Gewaltfreien Kommunikation. - Danke!

 

Patrick Remy

Diedrichshagen, Deutschland

 


 

Durch die Übungsgruppe habe ich realisiert, wie viel ich interpretiere, in Menschen, ins Leben. Wie oft vielleicht auch andere interpretieren. Und wie bewertend dieses Interpretieren ist.

Die GFK hat mir auch gezeigt, dass ich mir immer ein Bedürfnis erfülle, auch wenn es mir gerade nicht gelingt, so zu handeln, wie ich es mir wünsche.

Am Ende eines GFK-Gespräches merke ich jeweils, wie gut es einfach tut, so viel über mich entdeckt und gelernt zu haben.

 

Daniel Jauch

Biel